Der heutige TIP der Woche ist wieder ein Onlinetip.
Wenn das Wetter schlecht ist, die Ideen mal ausgehen oder endlich eine Alternative zu You Tube gefunden werden will, dann ist folgendes Angebot eine gute Idee.

https://www.meine-forscherwelt.de/intro/start.html ist eine Seite, die sich direkt an Kinder im Grundschulalter richtet. Ihr Kind geht mit Juli, Tim und dem Kater Berleburg auf Entdeckertour durch einen virtuellen Garten. Dort erwartet ihr Kind Wissenswertes, Spiele und Challenges.
Also das, was Kinder so oft online suchen, und wir Eltern uns gleichzeitig fragen, warum beispielsweise wieder ein Let´s Play oder TIK TOK Video geschaut wird. Gleichzeitig wollen wir auch nicht ständig verbieten und kontrollieren. Sondern entdecken und forschen als Grundbedürfnisse der kindlichen Reifung anerkennen und fördern. Dieses Angebot ist eines der vielen Möglichkeiten, bei denen Kinder diesen Bedürfnissen virtuell und analog nachgehen können, ohne dass wir als Eltern zu misstrauisch und überwachend dahinter stehen müssen. Hier können wir sie machen lassen, und müssen damit rechnen, dass die Küche oder der Garten ein Labor werden.

Dieses Internetangebot vermittelt auf ansprechende und spielerische Weise, wie unsere Alltagswelt funktioniert. Es gibt ein reichhaltiges Angebot an Begleitmaterialien, die die Bildungsinhalte pädagogisch aufbereiten, und dazu einladen, die Experimente offline auszuprobieren. Wo es gerade online so gut geklappt hat, ist die Übertragung in die Alltagsumgebung ein leichtes Spiel. Gerade diese breite Aufstellung des (Bildungs-) Angebotes empfinde ich als besonders gut. Die Erwchachsenengeneration versucht oft, die Lebenswelten in "analog" und "digital" zu definieren, was manchmal "echt" und "unecht" meint. Die Kinder und Jegendlichen trennen nicht mehr, sondern es geht Hand in Hand. Das Eine ergänzt das Andere, und das scheint mit dieser Seite auch prima zu funktionieren.

Aber was rede ich, schauen Sie sich einfach das Tutorial zu Seite an, es dauert gut 3,5 Minuten und bietet eine gute Einführung und Informationen zur anbietenden Stiftung:

files/meine-forscherwelt_tutorial.mp4

 

Was halten Sie von der Seite? Und haben Sie und Ihre Kinder herausgefunden, ob eine Katze Melodien pupsen kann?
Das sind schließlich die großen Fragen, die es zu erforschen giltwink

Herzliche Grüße
Silke Sechtling
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachstelle für Suchtprävention 


Beratungsstelle des Schwalm-Eder-Kreises

Schlesierweg 1
34576 Homberg (Efze)
Telefon: 05681 775 600
Fax: 05681 – 775 598

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachstelle für Suchtprävention

Tip der Woche – heute für ...

 Lockdown, Mediennutzung und die Kampagne ...

TIP der Woche–Studie: Stress ...

  Der heutige Tip beleuchtet die Auswirkungen ...

la coronacion - „making-of“

Corona hat in den ersten Monaten diesen Jahres die Welt ...

Weißt´e Bescheid... über ...

https://de.actionbound.com/bound/schwalmederkreis ...

Scroll to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok