TIP der Woche – unter diesem Titel stellen wir Ihnen hier für ihr pädagogisches Arbeitsfeld (das kann auch das mit den eigenen Kindern sein) regelmäßig Arbeitsmaterialien, Informationen, Links und Methoden aus dem Bereich der Suchtprävention vor. Wir testen, probieren und empfehlen – schauen Sie einmal herein und probieren Sie mit! Damit erhält unsere Präventionsberatung ein neues, auch unterhaltsames Standbein und wir hoffen, Sie nutzen es genauso oft wie die Live-Versionen.

 

Die Ausgangsbeschränkungen in der Pandemiezeit haben Brettspielen in deutschen Familien zu neuer Popularität verholfen. Und dafür haben wir eine Empfehlung: „Speedy Roll“ ist ein ausgezeichnetes Spiel – gerade eben ist es zum Kinderspiel des Jahres 2020 geadelt worden und für Kinder ab vier Jahren und dazugehörige Geschwister, Freunde und Eltern bestens geeignet. Bis zu vier Personen können mitmachen und in eine interessant gemachte Spielwelt eintauchen. Der „Spielmechanismus“ ist ausgesprochen pfiffig und die Regeln sind schnell verstanden.

Es geht bei „Speedy Roll“ um die Wette, schnell und rollend, wie der Name schon andeutet. Mit einem kugeligen Igel aus Filz – eine Art tomatenroter Tennisball – rollt man über ausgelegte Äpfel, Pilze und Blätter und je mehr davon an der Oberfläche haften bleiben, umso besser. Die braucht man nämlich, um auf dem variabel zusammensetzbaren Spielfeld voran zu kommen. Alle kleinen Igel wollen durch den Wald nach Hause. Gewonnen hat, wer das zuerst geschafft hat. Das ist die eine Variante.

Pädagogisch besonnene Erwachsene vermitteln immer gern, dass Verlieren zum Leben dazugehöre und man das eben lernen müsse. Macht aber keinen Spaß und manchmal kann man es auch nicht gut aushalten. Da geht es Erwachsenen auch nicht unbedingt anders.

Für diese Problemlage bietet das Spiel eine Erleichterung an: Variante zwei. Man muss nicht gegeneinander spielen. Alle Spieler*innen halten in dieser Variante zusammen – gegen den Fuchs, der hier ins Spiel kommt. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl und entlastet von dem Druck der Konkurrenz. Bei jedem Spielzug kommt der Fuchs zwei Schritte voran und die Spielgemeinschaft so viele Schritte, wie sie zuvor mit dem gerollten Filz-Igel an Nahrung und Blättern aufgesammelt haben – die dann auch noch zu den Symbolen auf dem Weg passen müssen. Das kann schon mal brenzlig werden. Aber gerade das „Brenzlige“ ist in der Gemeinschaft ja auch ein besonderer Genuss.

Das Spiel kostet um die 27 Euro und ist in den beiden Verlagen „Lifestyle Boardgames“ und „Piatnik“ erschienen. Man kann sich die Regeln auch innerhalb einer Minute auf Youtube erklären lassen und dort zum Schnuppern anderen beim Spielen zusehen. Vielleicht haben Sie ja Lust darauf und Kinder in dem passenden Alter. Den meisten Reiz besitzt es wohl in der Altersgruppe der Vier- bis Sechsjährigen.

Auf der Seite der Fachstelle für Suchtprävention ist dieses Spiel gelandet, weil Spiele immer auch Emotionen wecken und diese Gefühle im Rahmen der Gemeinschaft aller Mitspieler*innen aufgehoben sind. Eine gelingende Regulierung von Emotionen ist ein Beitrag zum Erwerb der Lebenskompetenzen. Und moderne Suchtprävention und Gesundheitsförderung arbeitet nach dem Lebenskompetenzansatz.

Haben Sie Lust auf das Spiel, schreiben Sie uns doch ihre Erfahrungen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Übrigens würden wir uns auch über gemalte Bilder des Igels „Speedy Roll“ freuen, der in seinen Stacheln Pilze, Blätter und andere Reichtümer des Waldes in seine Höhle trägt. Wir nehmen natürlich auch gern ein Foto davon an.

Fachstelle für Suchtprävention 


Beratungsstelle des Schwalm-Eder-Kreises

Schlesierweg 1
34576 Homberg (Efze)
Telefon: 05681 775 600
Fax: 05681 – 775 598

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachstelle für Suchtprävention

la coronacion 7 - "Maske"

Die Kolumne der Fachstelle für Suchtprävention ...

TIP der Woche – heute für ...

TIP der Woche – unter diesem Titel stellen wir ...

la coronacion 6

  Die Kolumne der Fachstelle für ...

la coronacion 5

Ich bin jetzt Officer. Ich glaube ja, es handelt sich um ...

Scroll to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok