Aktuelles

Der Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen läuft in diesem Schuljahr vom 16.11.2020 bis zum 30.04.2021. Allein in Deutschland haben sich bereits bis jetzt 2.058 Klassen (Stand 09.10.20) – davon 152 aus Hessen - für dieses Projekt angemeldet. „Be Smart“ blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung, eine erfolgreiche Evaluation und ständige Weiterentwicklung zurück und hat maßgeblich an der Erfolgsgeschichte der Nikotinprävention in unserem Land mitgeschrieben. „Be Smart“ ist ein wichtiger Baustein in der schulischen Gesundheitsförderung.

Bei Interesse - das wir allen Lehrkräften mit ihren Klassen 6 bis 8 und den Eltern unbedingt empfehlen – kann man sich auf der Seite www.besmart.info mit einem kurzen Video schnell einen guten Überblick verschaffen:

- mindestens 90% der Schüler*innen müssen für das Projekt stimmen und verpflichten sich damit, für ein halbes Jahr rauchfrei zu sein – Anmeldung kann auf der o.g. Seite erfolgen – die Lehrkraft erhält danach alle nötigen Materialien zugesandt – die Klasse überprüft wöchentlich, ob sie rauchfrei geblieben ist und meldet sich am Ende jedes Monats mit dem Ergebnis zurück – unter allen erfolgreichen Klassen werden 5.000,00 Euro für die Klassenkasse verlost

Schirmherr des Projektes ist in diesem Jahr Dr. Eckhart von Hirschhausen. Ihm begegnet man wieder, wenn man beispielsweise auf das Feld „Für Euch als Klasse“ geht, wo er in einem Video „dem Rauchen seine Meinung sagt“. Hier finden Schüler*innen auch ein Quiz mit wöchentlich wechselnden Fragen. In dem Feld „Für Sie als Lehrkraft“ gibt es Informationen über die Nützlichkeit des Projekts und links eine Menüleiste mit u.a. den Stichworten „COVID-19“, „Kreativ“ und „Häufig gestellte Fragen“

Mitmachen ist eine ziemlich gute Idee - Anmeldeschluss ist der 14. November 2020.

Auf Wunsch senden wir Ihnen auch gern den Informationsflyer für die „klassische“ Anmeldung auf dem Postweg zu – eine kurze Mail genügt an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Inhalte und Rückblick:

Unter besonderen Bedingungen fand die diesjährige Öffentlichkeitsveranstaltung der Beratungsstelle mit dem Thema „Zwischen Lego und Liebe – Nicht mehr Junge, noch nicht Mann“ statt.

Fachleute und Eltern hatten sich online angemeldet und konnten unter Einhaltung der Infektionsschutzauflagen im Saal des Stadthotels Borken den Ausführungen des Referenten Daniel Deggelmann lauschen. Anhand der Stichworte Herzklopfen – Herzrasen – Herzschmerz erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, was Jungen in der Pubertät beschäftigt, wie sich die männliche Sexualität entwickelt und welche Herausforderungen sich dabei ergeben.

Zusammenfassung des  Referenten: